Notte delle Stelle

Jedes Jahr “ Premio Bacco.

Die Freundschaft zum Veranstalter:
Massimo Mannozzi besteht wirklich gesagt, nun schon , über unfassbare, vier Jahrzente.

 


 

Als Randinformation:
Der „Premio Bacco“ wird im Rahmen der intxernationalen Filmfestspiele Berlin durch italienische Filmkritiker und anwesende italienische Berichterstatter verliehen.
Die Idee zu diesem Preis entstand am 21. Februar 1993, mit den italienischen Filmkritikern, im „Ristorante Bacco“ und ist mittlerweile eine der wichtigen Begleitinitiativen der Berlinale geworden.

Der „Premio Bacco“ wird jedes Jahr am Ende der Berlinale an den Künstler verliehen, der in einem der ausgewählten italienischen Filme am besten oder am aussagekräftigsten die Werte des Lebens wiedergibt. Bis jetzt wurden Gerry Calà, Mario Monicelli, Isabella Ferrari, Ricky Tognazzi, Mariella Valentini, Diego Abatantuono, Giancarlo Giannini, Remo Girone und Gabriele Salvatores mit dem Preis ausgezeichnet.